Familie · 29. März 2020
Wir waren fleissig. Jeden Tag haben wir mindestens einem Brief oder eine Karte geschrieben. Ich kam mir ein Bisschen so vor, wie in meinen Kindertagen. Wenn ich als Kind irgendwo in den Ferien war habe ich immer unzählige Postkarten verschickt. Etwas, was ich in Zeiten von digital übermittelbaren Bildern kaum mehr mache. Trotzdem habe ich über die Jahre einen beträchtlichen Vorrat an Postkarten gehortet, der jetzt abgetragen wird. Klar könnten wir einfach Textnachrichten in die Welt hinaus...
Familie · 22. März 2020
Eigentlich wollte ich nicht über das Corona-Virus schreiben. Dennoch tue ich es. Ich bin einmal mehr dankbar dafür, dass wir abgeschieden auf dem Land leben. Wir haben hier auf dem Hügel unsere zwei Hektaren Oase, in welcher wir uns bewegen können, beinahe ohne dabei Gefahr zu laufen jemandem zu begegnen. Was unter normalen Umständen aufs Gemüt schlagen kann ist momentan unglaublich entspannend. Wir sind immer noch am Husten und unser älterer Sohn ist gerade in der nächsten Runde...
Garten · 08. März 2020
Das Wetter scheint mir etwas launisch. Mal schneit es, mal regnet es, mal scheint die Sonne und immer wieder bläst der Wind so, dass ich aus dem Schlaf erwache. Immer dann, wenn der Schnee weg ist meldet sich Frau Primavera. Nur ganz leise, sie weiss ja, dass ich dieses Jahr ihre Stimme nur beratend, nicht entscheidend, zählen lasse. Zum Glück hatte ich alle Hände voll zu tun mit der Organisation und Durchführung des Info-Abends zum Thema «Wolf». Das Thema Corona-Virus beschäftigte mich...
Haus und Hof · 01. März 2020
Was derzeit für Bilder aus dem Fernseher in die eigene Stube flimmern, scheint mir unglaublich. Leere Regale in Läden, Dörfer, die abgeriegelt sind und Anlässe, die reihenweise abgesagt werden. Alles Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor einer möglichen Pandemie. Hier oben auf dem Hügel im tiefen, tiefen Emmental habe ich noch nicht viel vom Corona Virus gemerkt. Wir waren sonst den halben Winter krank. Das alles erscheint mir unwirklich und weit weg. Trotzdem rückt es langsam auch...
Vita · 16. Februar 2020
Gestern stand ich im Stau. Die Sonne schien, es war herrliches Wetter und eigentlich wollte ich nur kurz einkaufen und dann nach Hause. Dann kam der Stau. Ich stand schon lange nicht mehr im Stau, denn zugegebenermassen kommt das auf Eggiwiler Boden nur äusserst selten vor und momentan bewege ich mich selten über die Gemeindegrenzen hinaus. Nicht so gestern. Ich habe mich tatsächlich mal wieder nach Thun gewagt und auf dem Rückweg bin ich dann kurz via Autobahn und habe dummerweise nicht...
Familie · 09. Februar 2020
Die Ferien sind schon fast vorbei und wir haben mal wieder allerhand erlebt. Die Einzelheiten aus dem Lazarett erspare ich Ihn gerne. Jetzt kümmern wir uns um die neue Woche. Neben den anstrengenderen Zeiten haben wir auch wunderschöne Momente im Schnee erlebt. Wieder ein Ordnungsproblem behoben und uns kreativ betätigt. Zwischendurch haben wir sogar ein paar Kindheitserinnerungen aufleben lassen und mit den Jungs «Mario Kart» gespielt. Irgendwie verrückt, dass sie jetzt schon so alt sind...
Eltern sein · 02. Februar 2020
Es ist wieder Wochenende und für uns auch schon wieder Ferien. Winterferien, auch bekannt als Sportferien. Der Schnee hat sich pünktlich zum Start auch gleich wieder verabschiedet. Gut, dass wir ihn letzte Woche noch genossen haben. Sportlich gestartet sind wir dennoch. Denn ich finde es recht sportlich, wenn man bereits um vier Uhr morgens wach ist. Irgendwie kurios, dass Kinder am Wochenende früher aufzustehen scheinen als unter der Woche. An Schultagen muss ich sie aus ihren süssen...
Vita · 26. Januar 2020
Hier zu Lande ist es sehr üblich gleich angehängt an die Begrüssung auch zu fragen, wie es dem Gegenüber geht. «Hey, salut. Wie geit’s?», fragen wir schon automatisch und meistens kommt genau so automatisch: «Guet. Und dir?» Wir lächeln und sagen: «Mir au. Geng viel los aber gäll, du kännsch das ja.» Oder etwas Ähnliches. Denn, wenn wir ehrlich sind hören wir gar nicht recht hin, was das Gegenüber auf diese Frage antwortet. Eigentlich gehört die Frage fast schon fix zum...
Familie · 12. Januar 2020
Diese Woche war mal wieder richtig viel los! Anfang Woche rückte der Wolf, welcher nun wieder vermehrt in unserer Gegend anzutreffen ist, wieder ins Bewusstsein. Nicht wegen dem Vollmond, sondern, weil er mal wieder gesichtet worden ist. Ich beschloss, dass es Zeit wurde etwas zu tun, aber nicht mit einer Armeewaffe auf dem Balkon zu sitzen, sondern Informationen über den unbekannten Bewohner der Region zu suchen. Ich finde es wichtig, dass wir mehr über den Wolf erfahren! Womit ist zu...
Garten · 05. Januar 2020
Obwohl ich das sonst nicht tue habe ich es dieses Jahr doch getan. Ich habe einen Neujahrsvorsatz. Es ist fast schon ein Plan. Wenigstens ein Entschluss. Ich werde im nächsten Jahr keine Pflanzung mehr haben. Im nächsten Sommer beschränke ich mich auf den Mini Garten und das Treibhaus. Heuer wurde die Pflanzung stark vernachlässigt und auch wenn ich gerne eigenes Gemüse habe, so ging mir irgendwie die Freude etwas abhanden. Die Energie um am Abend, wenn die Kinder schlafen noch in den...

Mehr anzeigen