Garten · 24. Januar 2021
Die Tage werden länger. Die Hühner legen wieder mehr Eier und sogar die Wachteln haben wieder begonnen zu legen. Untrügerische Zeichen, dass der Frühling naht. Noch ist alles weiss und es ist kalt. Trotzdem konnte ich in den letzten Tagen ohne Wintermantel nach den Tieren sehen. So kalt ist es also nicht mehr und obwohl ich den Winter mit seinem glitzernden Schnee über alles liebe, wird mein Herz leicht, wenn ich daran denke, dass es wieder anders wird. Ich freue mich auf die ersten...
Haus und Hof · 17. Januar 2021
Manchmal, wenn Leute uns zum ersten Mal besuchen, stellen sich lustige Fragen. Sie bemerken dann zum Beispiel mit einem Tonfall zischen Schock und Bewunderung: «Mensch, wohnt ihr abgelegen!» Das hat was. Ringsumher sieht man Berge, Hügel, Wälder und vereinzelt Häuser, meistens Bauernhöfe. Kurz, wir sind wirklich nicht gerade "am Pass", wie man in dieser Gegend so schön sagt. Wer bei uns vorfährt will entweder zu uns oder ist falsch abgebogen. Wir haben aber einen recht grosszügigen...
Vita · 10. Januar 2021
Heute bin ich schon wieder ein Jahr älter. Wo ist die Zeit nur geblieben…Es ist ganz schön kalt bei uns. Der Schnee ist etwas geschmolzen aber noch genügend vorhanden um Ski zu fahren. Wir haben wieder was erlebt in der vergangenen Woche. Jetzt wissen auch wir, wie sich Quarantäne schreibt und anfühlt. Seit Mittwoch sind wir zum ersten Mal in Quarantäne. Ja, ja das haben Sie jetzt richtig interpretiert. Ich feiere Geburtstag und ich bin in Quarantäne. Da sowieso niemand vorbeikommen...
Familie · 03. Januar 2021
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Leben in der Stadt und einem Leben, so wie wir es führen, auf dem Land? Für unsere Jungs ist es klar. Auf dem Land lebt es sich besser. Wir haben Platz, dürfen auch mal laut sein, wir bauen unser eigenes Gemüse an und können uns einen grossen Vorrat für den Winter anlegen. Wir haben die Möglichkeit ganz viele Tiere zu haben und dazu noch die wilden Tiere zu beobachten. Jeden Morgen hat es neue Spuren im Schnee. Wer war denn alles zu...
Vita · 27. Dezember 2020
Bald ist das Jahr 2020 Vergangenheit und es wird Zeit für einen Blick zurück. Was für ein Jahr! Unglaublich, was ich alles erleben durfte in den letzten zwölf Monaten. Wir haben uns erfolgreich neuen Herausforderungen gestellt und uns auf sie eingelassen. Anfang dieses Jahres war der Wolf ein Thema, das mich und viele andere beschäftigte. Damit wir endlich ein paar Antworten auf unsere Fragen erhielten, organisierte ich einen Informationsabend. Mensch, habe ich dabei viel gelernt. Einiges,...
Haus und Hof · 20. Dezember 2020
Ich war noch nie ein Ordnungsgenie aber Sauberkeit mag ich schon. Gestern habe ich beim Putzen wieder mal Vollgas gegeben. Es hatte sich Besuch angekündigt und beim Anblick unserer Wohnung wurde mir bei der Vorstellung so Gäste zu empfangen, fast etwas übel. In den letzten Wochen war putzen und aufräumen einfach nicht so weit oben auf der Prioritätenliste. Gestern habe ich das also nachgeholt. Beim Staubsaugen ist mir dann aufgefallen, dass ich eigentlich den Balkon schon lange nicht mehr...
Familie · 06. Dezember 2020
Und zringsetum wird alles wiiss Und mit der Schneedecke werden die Geräusche gedämpft, ob es wirklich am Schnee liegt, oder daran, dass die Menschen mehr Zeit drinnen verbringen weiss ich nicht. Es sieht aus, als ob der Samichlaus jeden Moment mit seinem Esel aus dem Wald kommen könnte. Ich bin jedes Jahr aufs Neue beeindruckt und verzaubert. Normalerweise sind wir umgeben von Geräuschen. Dröhnende Maschinen, entfernt vorbeifahrende Autos und Motorräder, Hobbyflieger, die Armeejets,...
Haus und Hof · 29. November 2020
In dem alten Haus, in dem ich früher wohnte gab es ein lockeres Brett auf dem Flur. Das Brett bemerkte eigentlich niemand. Wenn man aber den Flur wischte konnte man das Brett anheben und den gesamten Dreck einfach wegzaubern. An dieses Brett habe ich in letzter Zeit oft gedacht. Wie gäbig wäre es doch, so ein Loch zu haben, in das man einfach alles, was einem im Weg ist hineinwerfen könnte. Gerade jetzt, wo wir mal wieder aufräumen im Haus, ums Haus, im Garten, im Stall, im Schopf, in der...
Familie · 15. November 2020
Soziale Kontakte zu pflegen, halte ich für wichtig. Im Telefonieren bin ich aber schlecht. Das liegt nicht nur daran, dass ganz sicher genau dann, wenn ich den Hörer in die Hand nehme jemand etwas von mir will. Es liegt mir auch einfach nicht so. Dafür schreibe ich gerne Postkarten. Hin und wieder gehe ich dafür extra mit meinem Fotoapparat über Land um neue Kartenmotive zu suchen. Ein Schnappschuss von den Tieren, eine schöne Blume oder einen schönen Ausschnitt aus unserer traumhaften...
Eltern sein · 08. November 2020
Kinder scheinen sich immer wieder und in verschiedenen Formen mit der Rollenteilung innerhalb der Familie auseinanderzusetzen. Im Fall von meinen Jungs kann das dann zu vermeintlich chauvinistischen Äusserungen führen. So, wie vor ein paar Jahren, als mein Grosser erklärte: «Unsere Putzfrau ist Lehrerin.» Das brauchte dann von mir eine kurze Ansprache dazu, dass putzen zwar zu meinen Aufgaben gehört aber, dass ich keineswegs in diesem Haus bin um zu putzen. Eigentlich arbeiten bei uns im...

Mehr anzeigen