Vita

Vita · 10. Mai 2020
Kannten sie sie auch? Die Mutproben in der Kindheit? «Das getraust du dich eh nicht!» Das war jeweils genau die Herausforderung, die es brauchte um etwas ganz Dummes zu tun. Mir graut jetzt schon vor dem Moment in welchem die Jungs solchen Blödsinn machen. Den Elektrozaun anfassen gehört da ja noch zu den harmloseren Sachen. Wir haben ein Buch von Nicholas Oldland, mit einem sympathischen Elch als Hauptfigur. Der Elch hat so viel Angst in seinem Leben, dass er nichts tut und alles verpasst....
Vita · 16. Februar 2020
Gestern stand ich im Stau. Die Sonne schien, es war herrliches Wetter und eigentlich wollte ich nur kurz einkaufen und dann nach Hause. Dann kam der Stau. Ich stand schon lange nicht mehr im Stau, denn zugegebenermassen kommt das auf Eggiwiler Boden nur äusserst selten vor und momentan bewege ich mich selten über die Gemeindegrenzen hinaus. Nicht so gestern. Ich habe mich tatsächlich mal wieder nach Thun gewagt und auf dem Rückweg bin ich dann kurz via Autobahn und habe dummerweise nicht...
Vita · 26. Januar 2020
Hier zu Lande ist es sehr üblich gleich angehängt an die Begrüssung auch zu fragen, wie es dem Gegenüber geht. «Hey, salut. Wie geit’s?», fragen wir schon automatisch und meistens kommt genau so automatisch: «Guet. Und dir?» Wir lächeln und sagen: «Mir au. Geng viel los aber gäll, du kännsch das ja.» Oder etwas Ähnliches. Denn, wenn wir ehrlich sind hören wir gar nicht recht hin, was das Gegenüber auf diese Frage antwortet. Eigentlich gehört die Frage fast schon fix zum...
Vita · 01. Dezember 2019
Ab wann ist man eigentlich alt? Eines der ersten Male als ich mich alt fühlte war vor etwa 6 Jahren zum ersten Mal der Fall, als ich beim Autofahren plötzlich voller Freude die Spice Girls erkannte und dann feststellte, dass des sich bei dem eingestellten Sender um DRS1, Entschuldigung SRF1, handelte. Wer hätte das gedacht, dass DJ Bobo und Konsorten irgendwann auf dem Sender meiner Eltern und Grosseltern laufen würden. Da läuft doch kürzlich Brian Adams und jemand bemerkt tatsächlich,...
Vita · 10. November 2019
Vor 14 Jahren beschloss ich mit IFYE (International Farm Youth Exchange) in den Norden zu reisen. Ich kannte Skandinavien aus Bilderbüchern und aus Erzählungen meiner Patentante und wusste, das will ich sehen. Ich meldete mich also an für einen Austausch in Finnland. Zum guten Glück wurde ich auch genommen und sogar für mein Wunschland selektioniert. Natürlich wollte ich mich auf diese drei Monate vorbereiten. Ich las also einen Finnischen Krimi und kaufte mir einen Sprachlehrgang...
Vita · 06. Oktober 2019
Am 5. Oktober 2019 war "Welt Lehrer Tag". Aus diesem Anlass habe ich mir Gedanken dazu gemacht, was ich mir in meiner Ausbildung eigentlich noch so alles gewünscht hätte. Die Lehrerausbildung ist grundsätzlich ein solides Fundament für fast alle Tätigkeiten in unserer Gesellschaft und ich würde sagen, dass ich ganz gut vorbereitet war auf mein späteres Einsatzgebiet. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich doch gewisse Unterschiede feststellte zwischen meiner zürcherischen Ausbildung und...
Vita · 04. August 2019
Heute bin ich richtig zufrieden mit dem, was ich in den vergangenen Tagen geleistet habe. Eigentlich mag ich diese Frauen nicht sonderlich, die ganz nebenbei aufzählen was sie so alles erreicht haben. Ich fühle mich dann manchmal wie eine faule Pflaume. Denn manchmal weiss ich kaum, wie ich all die Arbeit unterbringen soll und verschiebe grosszügig auf den nächsten und übernächsten Tag. Schon Kinder vergleichen gerne wer besser, grösser oder schneller ist. Dieses Wetteifern habe ich auch...
Vita · 09. Juni 2019
Eines der schönsten Geräusche dieser Welt sind für mich diese sonoren Töne, die frisch gekalbte Kühe von sich geben um mit ihren Kälbern Kontakt aufzunehmen. Natürlich gibt es auch bei Kühen diese irren Weiber, die brüllend dem Kalb ins Ohr muhen aber das meine ich nicht. Wenn man still ist kann man es hören. Kühe geben ganz ruhige und tiefe Töne von sich, bei deren Klang ich mich selbst sofort warm und geborgen fühle. Dieser Klang ist für mich der zweitschönste der Welt. Auf...
Vita · 05. Mai 2019
Ich bin Christine. An einem kalten Winterabend im Jahre 1987 erblickte ich das Licht der Welt. Aufgewachsen bin ich auf einem Bauernhof ausserhalb des Dorfes, umgeben von Tieren und viel Grün. Ich hatte die Möglichkeit mit meinen Brüdern so manches Abenteuer zu erleben und erspielen. Erfahrungen, die mir in meinem Alltag mit meinen Buben im Alter von fast sechs und vier Jahren zu Gute kommen. Ich erinnere mich zum Beispiel deutlich an jene Nachmittage, an denen wir versuchten die Quellen der...